Blog

27.06.2016

Pupsprinz auf Hochzeit

ninadulleck der pupsprinzWir waren auf einer wunderhübschlichen Hochzeit eingeladen. Herrlich war es! Und endlich konnte ich mal was zum Programm beitragen. Das mit dem Kochen ist ja nicht so meins. Und das mit dem peinliche Spiele organisieren auch nicht. Mein Akkordeönchen hat sich nicht aus dem Auto getraut, also hab ich den Pupsprinzen mitgebracht und eine Lesung "abgehalten" - für die Kinder. Hat Spass gemacht!
21.06.2016

Zeitungsfasten

Der zweite Tag heute. Von meinem Zeitungsfasten. Ich habe es TATSÄCHLICH bis jetzt geschafft, mir keine Nachrichten anzuhören oder sie im Netz zu lesen. War einfach zu viel geworden und es hat angefangen, meinen Alltag negativ zu beeinflussen. So hab ich beschlossen, einfach mal ein News-Fasten zu machen. Gar nicht so einfach! Zwei Wochen ist mein Ziel. Also noch zwölf Tage...
20.06.2016

Geschwisterchen in Essen

ninadulleck geschwisterchenWir haben gerade von Freunden erzählt bekommen, dass in Essen jede Familie, die ein zweites Kind bekommt, eine Willkommenstüte (was ich richtig cool finde!) vom Jugendamt bekommt. U.a. ist da auch mein Ole-Buch "Hallo, kleines Geschwisterchen" drin.

Das hat mich SEHR gefreut!

17.06.2016

Kommunikation

...find ich ja im Allgemeinen nicht sooo knifflig. Nur wenn ich beim Friseur sitze. Dann wird mir klar, das nicht JEDER so denkt wie ich. Tststs.

"Ja, also, hinten rund und nicht so steil und..."

"Aha, also unten rund und nach oben hin weniger Masse." "Nee, ich meinte eher hier den Undercut - aber nicht rasiert, sondern mit der Schere - und hier und da aber auf keinen Fall und EIGENTLICH hätt ich sie ja gerne wieder lang. Aber nur hier..."

"Öhm, ich schneid dann einfach mal..."

"Jap."

10.06.2016

Tagesrettung

Ich hab einen Muskelkater.

Vom Fußballspielen.

Eine Gemeinheit ist das.

Immerhin musste ich 125 zu 3 verlieren, damit der Tag gerettet ist...

09.06.2016

Stipendium für Erwachsene

Ich hab mich doch neulich für so ein Literaturstipendium beworben. Wenn mein Text gewönne, würde ich Inselschreiberin werden. Ein paar Wochen auf die Insel also. Heute bekam ich die Eingangsbestätigung für meinen Text.

Am Abendbrotstisch gab es infolgedessen eine Diskussion darüber, was passieren würde, wenn Muttern tatsächlich gewinnt und für mehrere Wochen nicht zu hause wäre und darüber wie hoch die Gewinnchancen für einen Kinderbuchtext sind.

Darauf meine spontane Antwort: "Keine Bange, bei sowas bewerben sich normalerweise ausschließlich Erwachsene ..."

Äh - Also natürlich meinte ich damit die Texte für ein _erwachsenes_ Publikum, gell?!

09.06.2016

Der Pupsprinz und ein

ninadulleck foto von rebekka farnbacherGestern war "Der Pupsprinz" in der Friedrich-von-Schiller-Schule in Wiesbaden. Im Küntlerinnenviertel. Das war für den Taxifahrer und alle seine Freunde, die er zu Rate ziehen musste wegen der Adresse, eine echte Horizonterweiterung :-)

Zweimal hintereinander "Pupsprinz" inkl. Workshop und schwuppsdich hat er an die sechzig neue Fans. SEHR lustig waren die Lesungen und die Kids haben super mitgemacht!

Sogar der Oberbürgermeister, Herr Gerich, der Schirmherr des Leseförderprojektes, war begeistert!
Das is doch mal wat, oder? ;-)

07.06.2016

Gewitter im Büro

Heute war es in meinem Büro ziemlich dunkel. Ich hab mir schon echt Sorgen gemacht. Mann, wird das Wetter heute doch wieder schlecht? Kinder falsch angezogen, als sie aus dem Haus sind heute morgen. In den dreieinhalb Sekunden von der Haustür bis zu meinen Bürostuhl muss ein Megagewitter aufgezogen sein. Komisch, dass ich das eben gar nicht bemerkt hatte...

... da guck ich in meinen Spiegel: Ich könnte ja mal meine Sonnenbrille abnehmen ...

02.06.2016

Lesesommer in Saulheim

Nächsten Monat darf der "Pupsprinz" den Lesesommer in Saulheim eröffnen. Da freuen wir beide uns schon SEHR drauf.

Wobei wir nächste Woche erstmal noch eine Grundschule in Wiesbaden "heimsuchen" werden :-)

Mir gefällt das, mit einem Bilderbuch in der Schule aufzukreuzen. Zuerst denken alle: "Och, ein Bilderbuch. Das ist doch was für Kleine..." Wenn der Prinz dann startet ist der Spaß groß.

Ach was, Bilderbücher sind nur was für Kleine?

Bilderbücher für Alle! :-) Juhu!

02.06.2016

La Paloma oh ...

...HE! Gerade mal 8.00 Uhr. Ich sitze im Büro. Eineinhalb Pferdeillus hab ich noch vor mir. "La Paloma oheeee, ...", schallt es aus dem ersten Stock. Aha. Mein Nachbar ist auch schon wach. Ich vermute, dass er mit Playback-CD singt. Dann kommt gleich "An der Nooordseeeküste, am plattdeutschen ...". Ich kenn mich aus.
01.06.2016

Miep, der Außerirdische II

Ich kann den Text von Band I mittlerweile fast auswendig, so viele Korrekturdurchgänge mit und ohne Bild haben wir schon hinter uns.

Und ich bin mir sicher, dass uns, sobald wir das Buch gedruckt in Händen halten, direkt ein Schreibfehler auffallen wird oder sonst irgendwas haarsträubend Übersehenes.

Parallel dazu habe ich gerade Band II geschrieben und mache mich ans Plotten (Klingt cool, oder? Bedeutet: Spannende-Geschichte-ausdenken) für Band III :-)

01.06.2016

Pferde, Pferde, Pferde, ...

Hätt ich auch nicht gedacht, als ich damals vor über drei Jahrzehnten damit angefangen habe, Pferde zu zeichnen. Ich sitze gerade am neuen Band der "Haferhorde". Die Geschichte: Sehr lustig, galoppierend turbulent und ... total pferdisch! Einzigartig und ungetoppt, wie ich finde :-) Bin schon gespannt, wie er den Lesern gefallen wird. Noch zwei Illus und dann traben die Pferdchen zum Verlag nächste Woche ...
01.06.2016

Mezzomixwetter

Iiiirgendwie ist heute kein Mezzomix-Wetter. Obwohl ich doch glatt mal an einem Laden vorbeigekommen bin und ein kleines Fläschchen gekauft habe. Seufz. Da steht sie nun, die MezzoMix-Flasche und schaut zu, wie ich meinen heißen Cappuccino schlürfe...

Bei der Arbeit, versteht sich.

18.05.2016

Da issa wieder

ninadulleck der pupsprinzHa! Da issa wieder! "Der Pupsprinz"! Ich liebe dieses Buch! Morgen lese ich es in einem Kinder- und Familienzentrum. Freu mich schon SEHR drauf! Die Kids dort kennen schon seine Schwester. Bin sehr gespannt, was sie sagen werden, wenn sie den explosiven Bruder kennenlernen :-)
18.05.2016

Sport ist ...

Neulich fuhr der tapfere Nina-Mann zum Bahnhof. Und wieder zurück. Den Berg hinunter und wieder hinauf. Schon von weitem konnte man ihn hören. Dann auch hören und riechen. Gerade noch schaffte er es aufs Sofa.

Nahtoterfahrung.

Für den Morgen nach dieser Extremsportphase hatte der leichtsinnige Nina-Mann der megasportlichen Nina-Frau versprochen sie beim Trotting zu begleiten (Nina-Form für Zeitlupen-Jogging, während der Mann stramm nebenher wandert).

Gesagt und durchgezogen. Trotz Muskelkater bestand die Nina-Frau auf die trottende Zweisamkeit.

Kein Mitleid weit und breit.

Zur Strafe musste der Nina-Mann sich aber zuerst warm machen. Auf dem Dorfplatz.

Novo-Balance wirkt etwas ... knifflig am frühen Morgen. Die schüchterne Nina-Frau schlich schonmal diskret um die Ecke, damit sie damit nicht in Verbindung gebr...

Heute fährt der tapfere Nina-Mann schon wieder mit dem Fahrrad den Berg runter und hoch. Und morgen?

... Gehen wir Trotten. Basta. :-)

Sport ist ...
... wenn man trotzdem trottet.

18.05.2016

Laugenzopf mit Käse und Speck

Es gibt in diesem Haus eigentlich nie mit Käse und Speck überbackenen Laugenzopf. Nie. Echt. So wahr ich hier lebe, ist noch keiner über die Türschwelle gekommen.

Kuchen jede Menge, Muffins noch viel mehr, Hefezöpfe regelmäßig - die Familie liebt sie. Die salzige Mutter verzichtet gerne.

Doch dann stand sie neulich auf der Waage. Nur GANZ kurz. Megablitzkurz. Trotz absoluter und überzeugter Kuchenabstinenz: Tststs.

Schwuppsdich, fand sie auf dem Küchentisch ZWEI ganze, dicke, frische Laugenzöpfe. Mit Käse und Speck überbacken. Die waren in der Nacht gekommen. Wer weiß woher. Ehrlich wahr.

Das mit der Waage lassen wir jetzt mal, sagte daraufhin die Mutter.

Seufz

11.05.2016

Interview mit Nina

Unter folgendem Link findet Ihr ein Interview mit mir:

http://www.dianabergmann.com/#!blog/cjgz/category/Interview

Was Ihr schon iiiiimmmmer mal über Nina wissen wolltet ;-)

10.05.2016

Wech isser

Juhu! Endlich isser wech! Mein letzter Nachbar! Im Atelier hab ich zwei Nachbarn. Der erste geht früh, der andere später und so lange muss ich warten bis ich mein Manuskript laut lesen kann. Denn...

Ihr habt es schon festgestellt...

WUTSCHKARWOMMSEL kann man nicht flüstern...

(Zwei Sekunden, nachdem der Nachbar um die Ecke gebogen ist)
DINGDOINGDUNG - Der Nina-Mann schlägt im Büro auf.

Singend.

WUTSCHKARWOMMSELDUDELDINGUNDZOING!!!

10.05.2016

WUTSCHKARWOMMSEL - Die Horizonterweiterung

Das mit dem Pudding und der dümmlich vor sich hingrinsenden Nachbarin liegt daran, dass ich gerade den zweiten Band von "Miep, der Außerirdische" schreibe.

Da erweist sich mein täglicher Spaziergang zum Atelier als knifflig für meinen Ruf im Dorf. Vor allem, wenn mich eine äußerst einfallsreiche, originelle Spontanidee zu den Lautmalereien unterwegs anspringt. Schonmal "WUTSCHSCHKARWOMMSEL" geflüstert?

10.05.2016

Autörlicher Glibberpudding

Momentan laufe ich mit "Glibberpudding" herum. Auf der Hand. Ehrlich wahr. Wie der da hingekommen ist? Letzte Nacht hatte ich einen Einfall. Weil ich den bis zum Morgen vergessen hätte (nee, nee, ich fall nicht mehr drauf rein, von wegen "ich kann mir das merken"), hab ich ihn aufgeschrieben: "Glibberpudding" auf die Hand.